Anmeldung  

   

Einstein Triathlon Ulm 7. August

Details

Unsere Teilnehmer bei verschiedenen Distanzen mit bemerkenswerten Ergebnissen.

Der Einstein-Triathlon ist ein besonderer Triathlon. Bei starker Donauströmung und 15° kaltem Wasser ist die Schwimmstrecke unangenehm, dafür benötigte man aber nur die halbe Zeit.  Die Radstrecke ist dafür umso härter und entsprechend langsamer, mit ca. 425 Höhenmetern (für eine Runde mit 41 km) und Anstiegen bis zu 18% eine der schwersten Strecken im Triathlonbereich. Und das Laufen, auch dieses Mal in der prallen Sonne, nach dieser Radstrecke eine wahre Tortur auf Asphalt.

In der Mitteldistanz lagen unsere Männer dicht beisammen und belegten in den jeweiligen Klassen folgende Platzierungen: Ingo Baldermann–M35-Platz 10 in 4:41:18, Ralf Gliese-M50-Platz 7 in 4:46:15 und Martin Kolbus-M55-Platz 6 in 4:47:30. Insgesamt ein Wettkampf auf hohem Niveau von unseren Triathleten, die  mit ganz unterschiedlichen Stärken auftrumpften.

Olympisch waren 2 Männer und 2 Frauen am Start. Erwartungsgemäß auf dem Podest unsere bekannt starken Carola Sigl –W50-Platz 2 in 2:31:39 und Manfred Wagenringel-M55-Platz 3 in 2:23:15. Klasse auch die Ergebnisse von Luisa Kuhn-W20-Platz 5 in 2:47:05 und Hans-Reinhold Müller-M50-Platz 9 in 2:27:59.

Auch im Sprint gelang Tobias Dittus ein überzeugender Podestplatz-M20-Platz 3 in 1:08:36.

Abgerundet hat das gute Abschneiden aller Frickenhäusener Teilnehmer Otto Lingk, der in der Duahtlonlangdistanz (10-80-20) in der Klasse M65 den 2. Platz in 5:37:44 belegte.