Anmeldung  

   

26.02.2012 Wintertriathlon Otto Lingk wurde Dritter bei der DM in Oberstaufen

Details

Erfolg vom Vorjahr wiederholt

Wintertriathlon: Otto Lingk wurde Dritter bei der DM in Oberstaufen

Die Vorzeichen ließen es nicht unbedingt vermuten, aber Otto Lingk gelang es seinen Vorjahreserfolg bei der Deutschen Meisterschaft im Wintertriathlon in Oberstaufen zu wiederholen. Trotz großer Probleme im Oberschenkel belegte der Athlet des TSV Frickenhausen den dritten Platz in der Alterklasse AK 60.

Die Elite der deutschen Wintertriathleten versammelte sich am Sonntag in Oberstaufen - mittendrin Otto Lingk. Zuerst ging es bei winterlich schönem Wetter auf die Laufstrecke. Für die AK-Athleten ab der Alterklasse 60 sind alle Distanzen etwas verkürzt. Nach drei Kilometern lag der Frickenhäuser auf Rang 3. Lediglich knapp zehn Minuten benötigte Lingk dafür. Anschließend ging es aufs Rad. Acht Kilometer galt es auf dem Mountainbike zurückzulegen. Nach 18:41 Minuten kam Lingk mit der zweitbesten Zeit wieder in die Wechselzone, wo die Langlaufski warteten. Aber bei dieser Disziplin musste er seiner Verletzung Tribut zollen: 18:13 Minuten für die vier Kilometer und damit die viertschnellste Zeit der AK 60-Athleten verzeichnete die Zeitmessung. Damit stand allerdings trotzdem die beachtliche Zeit von 46.50 Minuten am Ende in der Liste. "Ich war zwar eine Minute schneller als im letzten Jahr, aber mit der Behinderung im Oberschenkel war Platz 2 nach dem Bike nicht mehr zu halten."  Die Enttäuschung war nur von kurzer Dauer. Am Ende stand Otto Lingk als Dritter auf dem Treppchen in der AK 60.         iby