Anmeldung  

   

LIGA - Podium knapp verpasst

Details

Triathlon Welzheim

Beim 29. Welzheimer Triathlon am 7. Juli 2013 mit 600 Meter Schwimmen im Aichstruter Stausee, 21 Kilometern mit gut 300 Höhenmetern durch der Welzheimer Wald und 5,4 Kilometern durch die Innenstadt, starteten einige Athleten des TSV Frickenhausen. Der Frickenhäuser Ingo Zander war der Siebtschnellste im Feld und gewann die AK 35 in 1.08.28 Stunden. Carola Sigl wurde mit 1.23.20 Zweite in der AK 45.

Zum ersten Mal war Welzheim auch eine Station der Baden-Württemberg-Liga. In der Seniorenliga starteten für Frickenhausen Manfred Wageringel (1.13.22), Kurt Kuhn (1.19.29), Andrea Christmann-Jörß (1.23.31) und Manfred Freimut (1.54.47). Da die Konkurrenz in der Seniorenliga stark ist, kam das Frickenhäuser Team auf den 15. Gesamtrang. Ein Wermutstropfen war der knapp verpasste Podiumsplatz in der Ü 150- Wertung. Der TSV wurde Vierter. iby

Liga Welzheim und Einzelstarter 07.07.2013

Details

Beim 29. Welzheimer Triathlon mit 600 Meter Schwimmen im Aichstruter Stausee, 21 Kilometern mit gut 300 Höhenmetern durch der Welzheimer Wald und 5,4 Kilometern durch die Innenstadt, starteten einige Athleten des TSV Frickenhausen. Der Frickenhäuser Ingo Zander war der Siebtschnellste im Feld und gewann die AK 35 in 1.08.28 Stunden. Carola Sigl wurde mit 1.23.20 Zweite in der AK 45.

LIGA - Podium knapp verpasst

Zum ersten Mal war Welzheim auch eine Station der Baden-Württemberg-Liga. In der Seniorenliga starteten für Frickenhausen Manfred Wageringel (1.13.22), Kurt Kuhn (1.19.29), Andrea Christmann-Jörß (1.23.31) und Manfred Freimut (1.54.47). Da die Konkurrenz in der Seniorenliga stark ist, kam das Frickenhäuser Team auf den 15. Gesamtrang. Ein Wermutstropfen war der knapp verpasste Podiumsplatz in der Ü 150- Wertung. Der TSV wurde Vierter.

 

Ligamannschaft 2013 steht fest

Details

Die Ligamannschaft ist gesichert, aber es wird sich in dieser Saison 2013 etwas ändern.

Aus Mangel von jüngeren Personal haben wir beschlossen eine starke Age-Grouper-Seniorenliga aufzustellen und diese sieht wie folgt aus:

Falls sich unterjährig Änderungen ergeben werden diese auf der Homepage unter Liga aktualisiert.

01.05.2013 Waiblingen
Teilnehmer: Carola, Steve, Rainer und Andrea (Ersatz: 1. Manfred, 2. Kurt)

12.05.2013 Forst
Teilnehmer: Manfred Wa., Steve, Rainer, Kurt (Ersatz: 1. Andrea, 2. Manfred Fr.)

16.06.2013 Schömberg
Teilnehmer: Manfred Wa., Kurt, Ronald, Manfred Fr. (Ersatz: 1. Ralf Gl, 2. Rainer)

06.07.2013 Welzheim
Teilnehmer: Manfred Wa., Andrea, Kurt, Manfred Fr. (Ersatz: 1. Ronald, 2. Dirk F.)

20.07.2013 Schluchsee
Teilnehmer: Manfred Wa., Ronald, Kurt, Ralf Gl. (Ersatz: 1. Rainer, 2. Wilfried)

Waiblingen Drei erste Plätze errungen

Details

Die Triathleten des TSV Frickenhausen starten in Waiblingen erfolgreich in die Saison

Am 1. Mai zeigte sich, dass trotz des langen Winters das ununterbrochene Triathlontraining Erfolg brachte. Beim Saisonauftakt in Waiblinngen starteten sieben Athleten des TSV Frickenhausen und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Egal Baden-Württembergische Liga, Regio-Cup oder Volkstriathlon - alle Athleten mussten 500 Meter schwimmen, 20 Kilometer auf einer welligen Strecke Rad fahren und im Anschluss noch 5,2 Kilometer laufen. Die Wettkampfbedingungen waren ideal, nicht zu warm und trocken, wobei etwas mehr Sonne gut getan hätte. Nach dem Schwimmen im Freibad in Waiblingen, ging es auf die anspruchsvolle Radstrecke. Der Rundkurs führte durch das Industriegebiet und einige Kreisverkehre mit Wendepunkten, sodass immer wieder abgebremst und angespurtet weden musste. Auf der flachen Laufstrecke galt es zwei Runden entlang der Rems und blühenden Obstbäumen zu bewältigen. Die letzten Reserven wurden nochmals mobilisiert: Und das hat sich gelohnt. Die Starter im Volkstriathlon standen alle ganz oben auf dem Siegerpodest. Markus Killer belegte den ersten Platz in  der AK25 mit  1:05:34 h, Manfred Wageringel wurde Erster in der AK50 in 1:07:43 h und Wilfried Joergens ließ mit seinen 1:20:10 h alle in der AK65 hinter sich.
Waiblingen war auch der erste Start für die Athleten der Baden-Württembergischen Liga, unter denen sich der Weltmeister von 2007, Daniel Unger, und die Olympiateilnehmerin Ricarda Lisk befanden. Für die Frickenhäuser war der Auftakt eine Herausforderung der besonderen Art: Zum ersten Mal startete die vierköpfige Mannschaft in der Seniorenliga - und dann noch mit einer 50-prozentigen-Frauenquote, womit die Tälestriathleten alleine 40 Prozent aller Starterinnen stellten. Trotzdem war das Team mit dem Ergebnis zufrieden, konnte doch der eine oder andere sein letztjähriges Ergebnis verbessern. Für die Liga finishten erfolgreich Rainer Hoffmann in 1:09:46 h, Stephan Karau in 1:11:58 h, Carola Sigl in 1:17:12 h  und Dr. Andrea Christmann-Jörß in 1:19:09 h.

Das neue Team in der Seniorenliga mit Stephan Karau, Dr. Andrea Christmann-Jörß, Carola Sigl und Rainer Hoffmann (von links)

 

 

14.07.2012 Ligafinale Schluchsee Platz 10

Details

Überraschung am Schluchsee: Die Triathleten des TSV Frickenhausen verbesserten sich beim Saisonfinale und beendeten die Saison auf dem zehnten Platz der dritten Liga.

Nachdem der vierte Ligawettkampf wetterbedingt von den Veranstaltern und der Polizei abgesagt wurde, stand am Samstag für die Triathleten des TSV Frickenhausen der fünfte und somit letzte Ligastart der Saison an.

Pünktlich um 13 Uhr fiel am Schluchsee bei starken Windböen, hohen Wellen und knapp 18 Grad Wassertemperatur der Startschuss für die dritte Liga. Am Start waren diesmal über die Distanzen von 1,5 Kilometer Schwimmen, 38 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen Ingo Zander, Markus Killer, Ronald Stolze und Rainer Hoffmann. Trotz Wellen und Wind erreichte Zander nach 2.12.07 Stunden auf Platz 17 das Ziel. Ihm folgten Hoffmann mit 2.30.23 Stunden auf Rang 78 und Stolze mit 2.24.16 Stunden auf Platz 87. Killer beendete das Rennen verletzungsbedingt bereits nach dem Schwimmen.

Damit lag der TSV Frickenhausen mit einer Gesamtzeit von 7.16.46 Stunden auf Rang 19 beim Triathlon in Schluchsee. In der Endabrechnung gelang dem Team aus dem Neuffener Tal zum ersten Mal der Sprung unter die Top Ten der dritten Liga Baden-Württembergs: „Unseren zehnten Platz verdanken wir dem Einsatz und dem Engagement aller unserer Starter“, freut sich der sportliche Leiter des Teams, Timo Müller. sip

Ingo Zander und seine Mitstreiter vom Triathlonteam des TSV Frickenhausen belegten in der dritten Liga Rang zehn.