Anmeldung  

   

Podium um zwei Sekunden verpasst

Details

Jörg Schneider erfolgreich  beim  Ironman 70.3 in Zell am See
 
Jörg Schneider vom TSV Frickenhausen startete am Wochenende beim Ironman 70.3 in Zell am See. Es war der Vorlauf  zur  Ironman 70.3 Weltmeisterschaft, die nächstes Jahr zum ersten Mal  in Europa ausgetragen wird. 2200 Triathleten aus über 60 Nationen stürzten sich bei kühlen Temperaturen in die Fluten des Zeller Sees. Bei seiner dritten Mitteldistanz in diesem Jahr bewältige Jörg Schneider die 1,9 Kilometer lange Schwimmstrecke in 31:07 Minuten.  Die 90 Kilometer lange Radstrecke über den Filzensattel  mit über 900 Höhenmetern war nach 2:31:26 Stunden beendet.  Für die abschließende 21,195 Kilometer lange Laufstrecke benötigte der  46-Jährige nur 1:24.48 Stunden und erreichte somit in einer Gesamtzeit von 4:34:05 Stunden das Ziel. Mit dieser Zeit verpasste Jörg Schneider um zwei Sekunden das Podest und wurde vierter in seiner Altersklasse M45. Dennoch erkämpfte sich Schneider mit dieser Leistung die Qualifikation für die WM im nächsten Jahr in Zell am See.